Am gestrigen Mittwoch stand das Nachholspiel gegen Ersingen auf dem Plan. Nach dem bitteren 4:4 am vergangenen Samstag wollte das Team sich endlich für ihre guten Leistungen belohnen.

So verlief auch die Anfangsphase. Die Mannschaft setzte den Gegner unter Druck und ließ kein Aufbauspiel zu. Bereits nach 3 Minuten ging die Taktik auf und man führte durch Julia Krämer mit 1:0. Man presste weiter und lief den Gegner pausenlos an. Durch das gute Zweikampfverhalten eroberte man sich viele Bälle im Mittelfeld und spielte die daraus resultierenden Angriffe konsequent aus. Folgerichtig die Tore durch Cora Bischoff (15.) und erneut Julia Krämer in der 18. Spielminute. 

Natürlich kostet diese Spielweise viel Kraft und man ließ in der Folgezeit den Gegner etwas kommen. Leider stand man etwas zu tief, dadurch erspielten sich die Gäste ein Übergewicht im Mittelfeld und somit auch die ein oder andere Möglichkeit.  Katharina Schatzl stand aber sicher zwischen den Pfosten und hielt ihren Kasten sauber.Kurz vor der Pause nahm man das Zepter aber wieder in die Hand.  Eckball für die SG - die gegnerische Abwehr konnte diesen nicht richtig verteidigen und Hannah Fabry nutzte die Unachtsamkeit zum 4:0 aus.

In den zweiten 45. Minuten konzentrierte man sich voll und ganz auf die Verwaltung des Resultat. Man überließ dem Gegner große Teile des Spielfeldes, ohne aber viel Anschlüße zuzulassen. Kurz vor Ende der Partie hatte Sarah Leyda noch die CHnace auf das 5:0, aber leider ging der Freistoss knapp am Gehäuse der Gäste vorbei.

Am Ende stand ein verdienter 4:0 Erfolg. 


Tore: 

1:0 Julia Krämer

2:0 Cora Bischoff 

3:0 Julia Krämer

4:0 Hannah Fabry


Es spielten:

Katharina Schatzl, Lisa Becker, Larissa Gehrmann, Selina Winter, Anna Betsche, Sarah Leyda, Jacky Heitz, Cora Bischoff, Lizzy Musler, Hannah FabryJulia KrämerAnna GehrmannSanja Münch, Jana Bauer, Diana SchäferJelena Miric, Amelie Appich