Auch wenn es am Ende nicht zu einem weitern Sieg gereicht hatte, gab man sich mit dem 1:1 bei der Reserve des KIT zufrieden.Einige Ungenauigkeiten und Stellungsfehler ermöglichten dem Gegner, in der Anfangsphase, das Spiel zu besstimmen. In dieser Phase erarbeitete sich der Gastgeber auch gleich einige kleiner Möglichkeiten (Ecken, Freistöße) welche allerdings ungenutzt blieben.Gerade schienen die SG Frauen im Spiel angekommen zu sein, war Mutter Natur auf der Seite des Gastgebers. Rückpass auf unsere, von der tief stehenden Sonne irritierten Torhüterin, welche den Ball nach vorne schlagen wollte. Leider stand die gegnerische Stürmerin goldrichtig und blockte den Schuss ab, sodass der Ball ins Tor rollte. Ärgerlich... Aber ab dieser 18. Minute zeigten die SG Frauen Moral und den Willen das Spiel zu drehen.  Man stand für den Rest des Spieles sicher in der Abwehr und ließ eigentlich kaum noch eine Chance zu - außer in der Nachspielzeit - Dazu gleich mehr....Trotz guter Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen ging man mit einem Rückstand in die Pause. 

Nach der Halbzeitunterbrechung benötigten die Mädels wieder eine kurze Anlaufphase und erspielten sie dann weiter gute Chancen. In der 57. Spielminute dann die Erlösung. Pass von Hannah Fabry auf Julia Krämer welche ihre Schnelligkeit ausnutzte und zum verdienten Ausgleich einschob.In der Folgezeit hatte man mehr vom Spiel, konnte aber die Chancen nicht in zählbares ummüntzen. Am Spielfeldrand schwirrten schon alten "Fussballweisheiten" durch die Köpfe. Sätze wie "Wenn man vorne die Tore nicht macht bekommt man sie hinten" ließen in der Schlußphase nochmal etwas Hektik aufkommen. Hieraus ergab sich auch die beste Chance des Gegners im kompletten Spiel. Ein Distanzschuss aus ca. 15 Meter welcher die Flugbahn Richtung oberes linkes Toreck aufnahm. Aber unsere Torhüterin Katharina Schatzl fischte den Ball mit einer tollen Parade aus dem Winkel und sicherte uns somit dem Auswärtspunkt.Unter diesem Gesichtspunkt freuen wir uns über diesen Auswärtspunkt und bleiben somit im 4. Spiel in Folge ungeschlagen und holen aus den ersten 5 Spielen 10 Punkte - Das lässt sich sehen... Ein toller Erfolg für unsere junge Mannschaft (Altersdurchschnitt 21 Jahre)...

Tore:  

1:0 Mara Strothjohann (18.)

1:1 Julia Krämer (57.)

Es spielten:

Katharina Schatzl, Cora Bischoff, Julia Krämer, Hannah Fabry, Anna Betsche, Theresa Feine, Selina Winter, Lilly Yousefian, Jacky Heitz, Lizzy Musler, Lisa Becker, Sanja Münch, Katharina Maier, Jana Bauer, Leoni Yousefian, Diana Schäfer, Judith Reiser