SG Frauen mit 1:1 in Eisingen...


Hängende Köpfe nach dem Schlußpfiff:
SG Frauen mit 1:1 in Eisingen...

 Das dieses Spiel kein Spaziergang wird, sollte eigentlich jedem vor dem Auflaufen klar gewesen sein. Unsere aktuelle personelle Lage ist mehr als erschreckend.
 Nicht nur die Menge an Verletzungen welche man momentan verkraften muss, auch die Grippewelle hat die SG momentan voll im Griff.
 So mussten gegen das Team aus Eisingen einige Spielerinnen mit Erkältung auflaufen bzw. auf Positionen spielen welche sie noch nicht gespielt haben.

 Trotzdem ging das Team zuversichtlich in die Partie...Allerdings nur bis zum Anpfiff. Was dann 90 Minuten lang "gespielt" wurde hatte nicht mehr viel mit Fußball zu tun.
Das Spiel ohne Ball fand überhaupt nicht statt.
 Halbherziges Freilaufen, Fehlpässe und Stellungsfehler sowie das Verschieben auf dem Feld fehlte komplett und machte es so dem Gegner natürlich einfach das Spiel zu kontrollieren. Man konnte zwar den frühen Rückstand aus der 13. Minute, kurz vor der Pause durch Julia Krämer, noch ausgleichen aber Sicherheit bekam die Mannschaft dadurch nicht. Bis auf 2 Möglichkeiten in Halbzeit zwei durch Alisa Jeckel und Jessy Gress war das Team mit Abwehrarbeit beschäftigt und fand auch keine Lösung sich daraus zu befreien.
Fehlender Kampfgeist konnte man der Mannschaft aber nicht vorwerfen.
Dem Trainerstab ist bewusst, dass die aktuelle Personalsituation nicht einfach ist, aber mit dieser Leistung werden auch die Akteure auf dem Feld hoffentlich nicht zufrieden gewesen sein.
 Bereits am Samstag geht es weiter und die Mädels können wieder zeigen, dass sie es besser können.