Nach einer straken Vorbereitung ging es für die Frauenmannschaft in die Rückrunde. Mit dem Tabellenzweiten PSK hatte man gleich einen der schwersten Gegner zu bespielen. Das 0:11 aus dem Hinspiel spielte aber keine Rolle mehr in den Köpfen der Spielerinnen, das Team hat in der Winterpause gut gearbeitet und ging mit viel Selbstvertrauen in die Partie. 

Kaum 5 Minuten waren absolviert musste man einen herben Dämpfer hinnehmen. Unsere Judith verdrehte sich so unglücklich das Knie, dass das Spiel für sie frühzeitig beendet war. Wir hoffen alle, dass sich unsere Befürchtungen nicht bewahrheiten. GUTE BESSERUNG JUDITH !!!!

Taktisch und kämpferisch legten die Mädels eine tolle erste Halbzeit hin, sodass Julia Krämer in der 16. Spielminute sogar den Führungstreffer erzielen konnte - welcher auch nicht unverdient war. Leider gelang es uns nicht in dieser Phase einen zweiten Treffer nachzulegen - die Chancen waren da. EIn Standard, kurz vor der Pause, nutzen die Gäste dann zum Ausgleich.

Im Zweiten Durchgang erhöhten die Gäste dann den Druck und konnten durch 2 individuelle Fehler innerhalb kürzester Zeit die Partie drehen und 3 Treffer erzielen. Trotzdem gab sich die Mannschaft nicht auf und kämpfte unaufhörlich weiter. Zwar konnte man keinen eigenen Treffer mehr erzielen, aber stand in den verbleibenden Minuten wieder sicher. 

Unterm Strich ist das Ergebnis etwas zu hoch auch wenn der Gegener optisch mehr Spielanteile hatte, aber man konnte mithalten und machte dem Meisterschaftsanwärter das Leben schwer. In solchen Spielen sind es oft Kleinigkeiten die entscheident sind, aber am heutigen Tag hatten wir dieses Glück leider nicht um hier etwas mitzunehmen. Trotzdem kann die Mannschaft erhobenen Hauptes in die nächste Partie gehen - STARKE LEISTUNG !!!

Es spielten: Katharina Schatzl, Lisa Becker, Theresa Feine, Anna Betsche, Sarah Leyda, Hannah Fabry, Jacky Heitz, Judith Reiser, Cora Bischoff, Julia Krämer, Diana Schäfer, Lizzy Musler, Amelie Appich, Sanja Münch, Anna Gehrmann, Larissa Anna Gehrmann

Tore:1:0  Julia Krämer (16.)1:1  Luisa Quiring (45.)2:1 Teresa Keitel (52.)3:1 Carla Daiser (55.)4:1 Maria Rosa Garcia Herrero (58.)Am nächsten Samstag reisen wir nach Ispringen. Anpfiff ist her um 17.30 Uhr