Tolles Spiel der SG Frauen auf dem Heidebuckel...


4:2 Sieg im ersten Heimspiel der Saison3 Tage nach der empfindlichen Niederlage gegen den PSK, wollten die SG Frauen am heutigen Samstag Wiedergutmachung betreiben. Mit Ispringen stand allerdings ein Gegner bevor, welcher sich in den vergangenen Jahren immer im oberen Drittel der Tabelle festsetzen und welcher auch sein Auftaktmatch gegen Krichfeld erfolgreich bestreiten konnte.Trotz eines stürmischen Anfangs der Gäste aus Ispringen, hielten die SG Frauen tapfer dagegen. Mit Kampf und Einsatz hielt man den Gegner in Schach ohne dabei die Offensive zu vernachlässigen. Einer dieser Angriffe verwandelte Julia Krämer in der 20. Minute zum 1:0. Dann ging es Schlag auf Schlag. 4 Minuten nach der Führung glich der Gegner zum 1:1 aus. 4 Minuten scheint eine gute Zahl, dachte sich Jacky Heitz und brachte die SG wieder mit 2:1 in Front. Und da man gerade so gut am Drücker war packte Nadja Schlude in der 31. Minute einen herrlichen Distanzschuss aus und erhöhte zum 3:1.Leider musste man noch vor dem Pausentee den 3:2 Anschlußtreffer durch einen Elfmeter hinnehmen, welches aber die Zufriedenheit des Trainerteams nicht schmälerte. In der Pause stimmte man das Team nochmals mental auf die kommenden 45 Minuten ein. Auch wenn in der 2. Halbzeit nicht mehr soviel Tore gefallen sind, war das Spiel weiterhin sehr unterhaltsam und geizte nicht mit Höhepunkten. Chancen auf beiden Seiten, eine Gelb/Rote Karte für Ispringen, packende Zweikämpfe und schöne Spielzüge.Viel Kampf und Leidenschaft prägte die Partie. Leider wollten die SG Frauen das Trainergespann einfach nicht erlösen und warteten bis zur 87. Minuten mit der Entscheidung. Cora Bischoff sorgte mit ihrem 4:2 nicht nur für großen Jubel auf dem Heidebuckel sondern auch letztendlich für die Entscheidung.Eine tolle Leistung auf jeder Position, dass war beeindruckend und beste Unterhaltung am Samstagnachmittag.