Viel kurioses beim 2:2 der SG Frauen gegen Ötisheim...


Wir haben schon viel gemeinsam erlebt aber am gestrigen Samstag kam ein weiteres Kapitel hinzu.
16 Uhr Sportplatz Busenbach: Beide Mannschaften waren da und machten sich warm...Aber irgendwas fehlte noch - Der Schiedsrichter. Punkt 17 Uhr waren die Mannschaften zum spielen bereit, aber ohne Schiedsrichter ging es nicht.
 Nachdem sich beide Trainer einigten sprang Gerhard Anderer spontan ein und pfiff das Spiel mit knapp einer Stunde Verspätung an.

 Auch in diesem Spiel merkte man, dass die aktuelle Lage alles andere als optimal ist (Krankheiten/Verletzungen etc). Die Mannschaft kam zwar, durch den frühen 1:0 Treffer (Julia Krämer 3. Minute), gut in die Partie musste sich dann aber über weite Strecken der ersten Halbzeit mit Abwehrarbeit beschäftigen. Man blieb trotzdem immer mit Konter gefährlich. Vergebene Chancen auf beiden Seiten prägten das Bild der ersten 45 Minuten.
 Die 2. Halbzeit began wieder mit viel K(r)ampf, allerdings brachte Natalie Körner die SG mit einem schöner Linksschuß in der 57. Minute mit 2:0 in Front. Ein paar Minuten später verpasste es Alisa Jeckel mit einem Strafstoß die Führung auszubauen. Ärgerlich an dieser Situation war, dass bei dem Nachschuß ein klares Handspiel nicht gesehen wurde und der 2. Elfmeter somit nicht zustande kam. Das wäre wohl die Entscheidung gewesen.
Beflügelt von dem gehaltenen Elfmeter rannte der Gegner nun immer wieder an. Die Abwehr der SG Frauen hatte alle Hände voll zu tun. Ein schwerer Stellungsfehler in der Hintermannschaft erlaubte es dem Gegner aus Ötisheim in der 86. Minute den Anschlußtreffer zu erzielen.
Sehnsüchtig fieberte man dem Schlußpfiff entgegen, dieser wollte aber einfach nicht ertönen.
 So kam es wie es kommen musste... Eckball in der 95. Spielminute, durcheinander in der Abwehr und irgendwie kam eine Gegenspielerin an den Ball und drückte diesen zum 2:2 Endstand über die Linie.

Zwar konnte man unterm Strich mit dem Ergebnis zufrieden sein, aber von der Entstehung konnte es unglücklicher nicht laufen.