Vom Regen in die Traufe...


Bei straken Regen kamen die SG Frauen beim Tabellenführer aus Bretten gewaltig unter die Räder.
10:2 hieß es am Ende, welches auch den Spielverlauf exakt widerspiegelt.
Alles was vor dem Spiel besprochen wurde, wurde gnadenlos ignoriert.
Dem Trainerteam ist bewusst, dass die Mannschaft auf dem Zahnfleisch geht aber so eine Lehrstunde hätte nicht sein müssen. Der Gegner war in allen Belangen überlegen, Vorallem in der Vorwärtsbewegung konnte unsere Abwehrreihe der schnellen und technisch straken Offensivabteilung der Brettener nichts entgegen setzen.
5:0 zur Pause - das war somit noch gnädig.
 In der zweiten Halbzeit waltete unsere Spielführerin Natalie Körner endlich wieder ihres Amtes und versuchte die Mannschaft nach vorne zu treiben. Zwar bekam man in den zweiten 45 Minuten erneut 5 Gegentore aber man konnte immerhin auch 2 Tore erzielen, was bisher nur 4 Mannschaften in dieser Runde gegen Bretten gelungen ist.
Ob dies der hohen Führung der Brettener geschuldet war und diese etwas Leichtsinnig geworden sind sei einmal so in den Raum gestellt, denn immer nach unseren Toren setzte der Gegner im direkten Gegenzug erneut wieder ein Tor drauf.
Mit diesen Spielerinnen wird dieses Team aus Bretten wohl den Weg in die Verbandsliga schaffen.
 Tore: Natalie Körner, Julia Krämer

 Randnotiz: Julia Krämer konnte mit ihrem 15. Sasiontreffer den 2. Platz der Torschützenliste erobern.