Wiedergutmachung geglückt !!!


SG Frauen schlagen Hagsfeld 8:0


Nach der empfindlichen Pleite gegen Ettlingeweier, und einer Woche voller Vorwürfe sowie Schadenfreude von diversen Seiten (unglaublich !!! 🙄 ), waren die SG Frauen heute auf Wiedergutmachung aus.

Ich möchte mich aber auch an dieser Stelle bei den Leuten bedanken die uns den Rücken gestärkt haben, welche wissen wie schwer diese Umstellung ist - vorallem mit einem so kleinem/jungen Kader. 

Die Wiedergutmachung ist dem Team aber mit einem Überzeugenden 8:0 beim ASV Hagsfeld, mehr als geglückt.


Um es vorweg zu nehmen - die wohl bisher stärkste Leistung seit dem Gang auf das Großfeld.


Endlich zeigte die Mannschaft von Beginn an, zu was sie zu leisten im Stande ist und welches Potential noch in ihr steckt.

Direkt nach dem Anpfiff gab es nur eine Richtung und zwar die auf das gegnerische Tor. 

Endlich konnte man das Kombinationsspiel, welches in den letzten Jahren die Mannschaft so stark gemacht hatte, wieder für sich entdecken. Jeder ist wieder für jeden gelaufen, auch das Freilaufen ohne Ball hat auch wieder funktioniert. Schnittstellenpässe, Dribblings, faire Zweikämpfe, Ballstafetten - kurz um: Es hat einfach Spass gemacht der Mannschaft zuzuschauen.


So kam es, dass man hochverdient mit einem 4:0 in die Pause ging. 

Tore in Halbzeit 1: 

1:0   Julia Krämer (10.)

2:0   Alisa Jeckel (12.)

3:0   Julia Krämer (25.)

4:0   Alisa Jeckel (39.)


Eine "kleine Umstellung" in der Halbzeitpause brachte die Mädels nicht aus dem Konzept und sie spielten weiter wie in der ersten Hälfte. Auch die Abwehr( Miriam Backenstos, Anna TäfflerJulia VogelKatharina Hoffmann) war heute sehr aufmerksam und liessen wenig bis fast gar nichts zu.

Weiter rollte Spielzug um Spielzug auf das gegnerische Tor. in der 56. Minute schloß Natalie Körner einen weiteren Angriff zum 5:0 ab.

Dann kam die Zeit der "kleinen Umstellung" in Form von Jessy Gress. Seit sie zu uns gekommen ist gibt sie Woche für Woche alles für das Team - daher wurde sie in der Halbzeit vom Mitteldfeld in den Sturm beordert. Und sie belohnte sich selber mit ihren ersten beiden Saisontoren in den Minuten 71 und 81. 

Die Freude des ganzen Teams über diese beiden Treffer zu sehen, dass sind die Momente im Fussball die einem wieder klar machen warum man sowohl AUF als auch NEBEN dem Platz steht und nicht daheim auf dem Sofa liegt... ...GÄNSEHAUTMOMENT - DANKE MÄDELS !!!


Kurz vor Ende setzte Alisa Jeckel den Schlußpunkt zum 8:0 nach einem tollen Alleingang.


Alles das was wir letzte Woche nicht umsetzen konnten hat heute geklappt. Die Mannschaft feiert somit den höchsten Sieg seit der Gründung der Frauenmannschaft und darf zurecht stolz auf die heutige Leistung sein.