Zum Mäuse melken Teil 2...


SG Frauen wieder ohne Fortune !!!

Zwar ging man bei der Reserve der KIT Frauen, mit viel Willen etwas zählbares zu entführen in die Partie, stand aber am Ende wieder mit leeren Händen da.
Trotz der frühen Führung durch Alisa Jeckel (8. Minute) kam keine Ruhe in das Spiel. Es war ein Hin - und Her in der Anfangsphase. Und auch das Pech blieb uns weiter treu. Ein Klärungsversuch landete 3 Minuten nach der Führung im eigenen Netz. Weiter versuchten die SG Frauen Druck aufzubauen, aber die hart erkämpften Bälle wurden wieder leichtfertig verspielt. So nahm man sich Schritt für Schritt aus dem Spiel und musste ein enormes Laufpensum absolvieren. So drehte der Gener das Spiel in der 21. Minute mit dem Führungstreffer. Wieder kämpfte man sich zurück in die Partie und durfte sich 8 MInuten nach dem Rückstand über den Ausgleich freuen. Flanke Natalie Körner - Kopfball Alisa Jeckel - 2:2
Eine Unbeherrschtheit in der 31. Minute bescherte uns auch noch einen unnötigen Elfmeter. Obwohl der vorangehende Freistoß hätte für die SG Frauen gepfiffen werden müssen. So ging es mit dem Rückstand in Pause.
Aber auch der Durchgang zwei lebte von vielen Fehlpässen. So kam es, dass man in den ersten 15 Minuten erneut 2 Gegentreffer hinnehmen musste. Wobei ein Gegentreffer dem Platz zu verdanken war (Aufsetzer und der Torhüterin durch die Beine) - Rübenacker wäre wohl der richtige Ausdruck 😄
Ein schöner Freistoßtreffer in der 65. Spielminute durch Nadja Schlude ließ noch einmal etwas Hoffnung aufkommen. Doch man konnte keine der Chancen mehr nutzen und ging leider mit der 5:3 Niederlage nach Hause.
Fazit: Ansätzen waren da, Chancen wurden auch kreiiert, aber man macht es dem Gegner noch zu leicht. In solchen Phasen muss man sich das Glück erkämpfen und über dem Kampf zum Spiel kommen.